Zum Hauptinhalt springen

Wohlfühlen und Behaglichkeit

Licht, Temperatur, Schall und Luftfeuchtigkeit.

Da wir ja in unserm Haus leben wollen, sollten diese Eigenschaften so gut wie möglich erfüllt werden.

Licht und Schall durch die heutigen 3 Gläser Energiesparfenster.

Temperatur durch Wärmestrahlung der umgebenden Wände, Decken und Böden. Die Wärmestrahlung empfinden wir als sehr angenehm. Sonneneinstrahlung durch die Fenster, Der Kachelofen und auch wärmespeichernde Baustoffe. Wenn die Umgebungsstrahlung hoch ist kann die Lufttemperatur niedrig sein. Bei älteren Bauwerken mit kalten Wänden und einfachen Fenstern strahlen diese kalt. Die Lufttemperatur muss hoch gehalten werden, damit wir uns noch wohlfühlen.

Kommen dann noch undichte Fenster oder sonstige Undichtigkeiten hinzu, welche Zugerscheinungen hervorrufen, ist die Behaglichkeit am Ende und die Heizkosten bis zu 20 € pro m² Wohnfläche pro Jahr.

Die Luftfeuchtigkeit sollte bei 60% liegen.

Gut für die Schleimhäute

Baustoffe wie Holz und Lehm wirken regulierend auf den Feuchtigkeitshaushalt.

 

Klimawandel

Große Hitze im Sommer, Starkregen, Sturm und Hagel sind schon ganz real.  Hagelsturm in Herdwangen, Windhose in Meersburg.

Ist das Dach bei Sturm gesichert und werden die Wassermassen noch abgeleitet?

Hält das Dach auch Hagel stand?

Sind einmal die Ziegel durch Sturm oder Hagel  defekt, dringt unausweichlich Wasser in die Isolierung und ins Hausinnere und verursacht erheblichen Schaden.

Dank moderner Baumaterialien haben wir Lösungen, welche dann bei einer Dachsanierung umgesetzt werden können.